Ausbildung

Jungjägerausbildung in der Kreisgruppe Bamberg

Sie interessieren sich für die älteste Tätigkeit des Menschen, möchten aktiv und kompetent am Wildtier-Management in unmittelbarer Umgebung mitwirken?
Dann sind Sie hier richtig!

Ausgebildet wird in den Fächern

  • Jagdwaffen, Jagd- und Fanggeräte
  • Biologie der Wildarten
  • Rechtliche Vorschriften
  • Wildhege, Jagdbetrieb, jagdliche Praxis
  • Jagdhundehaltung und -führung
  • Naturschutz, Landbau, Waldwirtschaft und Wildschäden

Dies sind auch die Teilbereiche der schriftlichen Prüfung (100 Fragen, 125 min., Anfang November) und der mündlichen Prüfung (pro Fach 10 min., Mitte November). Außerdem wird die Waffenhandhabung und das Büchsenschießen geprüft (Anfang Dezember).

Die Ausbildung umfasst auch praktische Abschnitte wie z.B. Hochsitzbau, Fallenkurs und Schießausbildung (Kugel in der Kunigundenruh, Schrot in Drügendorf).

Nähere Informationen zur Jägerprüfung in Bayern finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten.

Unsere Erfolgsquoten sind überdurchschnittlich in Bayern. Bei Bedarf vermitteln wir gerne jagdlichen Anschluss. Sind Sie interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Informationen zum Ausbildungskurs zur Jägerprüfung November / Dezember 2017

Informationsabend: Montag, 06. März 2017 um 19.00 Uhr im Gasthaus „Zur grünen Linde“ (Inh. Johannes Brehm) und Sammelbestellung der Bücher.

Kursbeginn ist am Donnerstag, den 09. März 2017 um 19.00 Uhr. Der Kurs (Montags und Donnerstags 19.00 bis 21.30 Uhr) findet im Gasthaus zur Grünen Linde, Vorra 1, Frensdorf statt. Kugelschießen (in Gruppen) Dienstag 17.00 Uhr  Kunigundenruh.

Somit besteht für Interessierte die Möglichkeit einer wohnortnahen und fundierten Ausbildung, deren Erfolge bisher überdurchschnittlich waren.

Die Kursgebühr beträgt 770 €, für Jugendliche ( = bei Prüfung unter 18 Jahre alt) 500 € und beinhaltet Unterricht, Standgebühr für Kugelstand Kunigundenruh, Leihwaffe (= Prüfungswaffe ) Kugel, Fallenlehrgang, Haftpflichtversicherung.

Schrotschießen  findet in Drügendorf statt (Mittwoch, Samstag), eigene Waffe erforderlich, Munition ist selbst zu besorgen.

Zusätzliche Kosten für Unterrichtsmaterialien (ca. 200 Euro), Schrotpatronen, Kugelmunition, evtl. Schrotwaffe.

Verwendete Bücher: Krebs, Vor und nach der Jägerprüfung, blv-Verlag (Sammelbestellung), Heintges-Arbeitshefte (werden über Sammelbestellung angeschafft).

Kontakt zu aktivem Jäger sollte bestehen (wg. Wildbeobachtung, prakt. Tätigkeiten etc), kann aber auch bei Bedarf vermittelt werden.

Lesen Sie hier weiterführende Informationen zur schriftlichen Prüfung.
Die Prüfungsgebühr (ans ALF Landshut) beträgt derzeit 280 €.

Ausbildungsleiter Stefan Förth
eMail: foerth.stefan(at)t-online.de